Mobile Juwelierin Andrea Posch

Durch die flexiblen Arbeitszeiten und die Möglichkeit es selbst einzuteilen, wie viel ich arbeiten möchte, hat das von Anfang an gut geklappt.
posch_andra

Andrea Posch ist seit 2005 voller Elan nebenberuflich Mobile Juwelierin und Gruppenleiterin.

Ich bin alleinerziehende Mutter von zwei Mädchen. Als ich damals bei Luna anfing, war es für mich wichtig, dass der Job auch neben zwei kleinen Kindern gut machbar ist. Durch die flexiblen Arbeitszeiten und die Möglichkeit es selbst einzuteilen, wie viel ich arbeiten möchte, hat das von Anfang an gut geklappt. Ich mache sehr gerne selber Partys, weil ich da komplett abschalte und voll in meinem Element bin, leite aber auch sehr gerne meine Gruppe, da es alles tolle Frauen sind und wir viel Spaß bei den Meetings haben.

“Warum ich für Luna arbeite? Weil es mir Megaspaß macht und weil ich selber gerne Schmuck trage!”

ANDREA POSCH, MOBILE JUWELIERIN

Vorteile bei Luna sind, dass wir als Mobile Juwelierinnen keine Auslieferungen machen und auch kein Geld einkassieren. Die Warenauslieferung und Fakturierung macht Luna direkt.

Share this post

Luna Mobile Juwelierin werden.

mobile-juwelierin-video-thumbnail
play-circle-regular-2

Finanzielle Freiheit, flexible Arbeitszeiten sowie
der exklusive Luna Lifestyle – wie exklusive
Reisen & Events – und die großartige Luna Familie
warten auf dich!

Mehr Luna* Erfolgsstories

Mobile Juwelierin Andrea Posch

Durch die flexiblen Arbeitszeiten und die Möglichkeit es selbst einzuteilen, wie viel ich arbeiten möchte, hat das von Anfang an gut geklappt.

Mehr dazu

Mobile Juwelierin Marén Pickl

Luna ist definitiv ein Familienunternehmen mit Herz und die Zusammenarbeit mit all den lieben Menschen, die in der Firma jeden Tag einen super Job machen, möchte ich nicht mehr missen!

Mehr dazu

Mobile Juwelierin Rita Fleisch

Ich mag die vielfältige Schmuckkollektion von Luna und es ist ein tolles Erlebnis bei der Dornbirner Messe mit Luna vertreten zu sein.

Mehr dazu

Willkommen im Luna-Universum

Schön, dass wir uns getroffen haben. Wir würden uns freuen, wenn wir regelmäßig im Kontakt bleiben – wie es bei guten Freundinnen halt so ist.